Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (kda Bayern) und seiner Arbeitsbereiche

1. Anmeldung
Teilnehmende können sich für Veranstaltungen und Seminare nur schriftlich, per Fax, per Mail oder per Internetformular anmelden. Die Anmeldung ist verbindlich und wird schriftlich oder per Mail bestätigt. Durch die Anmeldung und deren Bestätigung kommt ein Vertrag über die Teilnahme an der Bildungsveranstaltung zustande. Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang berücksichtigt. Für Angebote mit Übernachtungen gelten zum Teil gesonderte Bedingungen, welche der jeweiligen Ausschreibung zu entnehmen sind.

2. Leistungen
Die Leistungen ergeben sich aus dem Veranstaltungsprogramm und enthalten bei mehrtägigen Seminaren in der Regel auch Unterkunft und Verpflegung. Geringfügige Veränderungen am Veranstaltungsprogramm, die zum Beispiel durch Austausch einer Referentin entstehen, sind unerheblich für die Wirksamkeit des Teilnahmevertrages.

3. Änderungsvorbehalt
Wenn die erforderlichen Mindestteilnehmerzahlen nicht erreicht werden, oder die Veranstaltung aus anderen Gründen nicht durchführbar ist, kann sie abgesagt werden; in diesem Fall entstehen den Angemeldeten keine Kosten, bereits entrichtete Gebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmenden bestehen nicht.
Wir behalten uns das Recht vor, bei Verhinderung oder Erkrankung eines Referenten eine andere Referentin einzusetzen bzw. Veranstaltungen auf einen Ersatztermin zu verschieben. Wir behalten uns das Recht vor, Seminarinhalte in zumutbarem Umfang anzupassen bzw. den Schulungsort zu ändern. Daraus ergeben sich keine weitergehenden Ansprüche gegen den kda Bayern.

4. Rücktrittsbedingungen
Ein Rücktritt von der Anmeldung durch angemeldete Teilnehmende ist bis zu 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung kostenlos möglich. Bei Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt fallen, sofern nicht anders angegeben, folgende Kosten an: bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 %, danach 100 % der vereinbarten Teilnahmegebühren. Stornierungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit stets der Schriftform (per Post, Fax, Mail). Bei Rücktritt während einer mehrteiligen Veranstaltung ist die gesamte Gebühr fällig. Eine Rückzahlung von Gebühren für nicht in Anspruch genommene Lehrgangseinheiten ist nicht möglich.

5. Preise
Es gelten die Preise, die im schriftlichen Angebot genannt sind.
Eine nur zeitweise Teilnahme an Kursen des kda Bayern oder nicht besuchte Seminartage berechtigen weder zur Minderung der vereinbarten Kosten noch zur Teilnahme an einer Ersatzveranstaltung.

6. Zahlungsbedingungen
Das Veranstaltungsentgelt wird spätestens mit Beginn der Veranstaltung fällig.
Für längerfristige Kursangebote wird eine Rechnung gestellt, diese ist 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

7. Rechte an Seminarmaterialien
Alle ausgegebenen Seminarmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und werden der einzelnen Seminarteilnehmerin zur persönlichen Verwendung überlassen. Jede urheberrechtlich relevante Nutzung, insbesondere das Kopieren oder/und die Weitergabe an Dritte, ist nur mit schriftlich erteilter Zustimmung zulässig.
Private Bild- und Tonaufnahmen sind nicht gestattet. Ausnahmen sind nur mit Zustimmung aller Beteiligten möglich. Hierbei ist sicher zu stellen, dass keine Persönlichkeitsrechte von Teilnehmenden und Dozierenden verletzt werden.

8. Haftung
Die Haftung des kda Bayern für Schäden ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit der durch den kda Bayern beauftragten Personen beschränkt.
Der kda Bayern haftet nicht für Schäden, die insbesondere aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände entstehen.
Die prüfungsvorbereitenden Kurse des kda Bayern werden von qualifizierten Referenten vorbereitet und durchgeführt. Es wird jedoch keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Seminarunterlagen übernommen.

9. Datenschutz
In der Anmeldebestätigung werden die Teilnehmenden darüber informiert, dass ihre Daten zur Vertragserfüllung elektronisch gespeichert werden müssen.
Sofern eine Zustimmung bei der Anmeldung erteilt wurde, können die Daten für die Zusendung von Informationen über die Arbeit des kda Bayern und weitere Veranstaltungen verwendet werden.
Uns übermittelte personenbezogene Daten werden nur für die genannten internen Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Teilnehmenden haben jederzeit das Recht, ihre Daten einzusehen, sie zu berichtigen oder löschen zu lassen.

10. Sonstige Bestimmungen
Die Teilnahme an Pilgerreisen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter haftet nicht für Verletzungen oder Schäden an Personen oder Sachgegenständen. Der Veranstalter ist bei höherer Gewalt und anderen Einflüssen nicht zur Durchführung der Veranstaltung verpflichtet. In diesem Fall entstehen den Angemeldeten keine Kosten, bereits entrichtete Gebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmenden bestehen nicht.

Stand 4.7.2019

Menü