Betriebsrätetreff

  1. Startseite
  2. keyboard_arrow_right
  3. Mensch und Arbeit
  4. keyboard_arrow_right
  5. Betriebsrätetreff
Betriebsraetetreff_Figuren_ArbG_RHacker_web
Foto: kda Bayern

Treffen für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertreter

Arbeitnehmervertreter*innen sind in ihrem Alltag mit einer Vielzahl von Fragestellungen und Aufgaben konfrontiert, die zum Teil auch sehr belastend sein können. Die Treffen bieten eine, in dieser Form einmalige Möglichkeit zu Information, gegenseitige Unterstützung, Erfahrungsaustausch, Vernetzung und dem Kennenlernen von Kolleg*innen aus anderen Betrieben und Branchen. Der Blick über die eigenen Betriebsgrenzen hinaus kann neue Sichtweisen, Wege und Antworten auf gemeinsame Fragestellungen ermöglichen. Denn um Schwächeren unterstützend und stärkend beizustehen und sich für gerechte Strukturen einzusetzen braucht es Solidarität. Gastreferenten führen in die jeweiligen Themen fachkundig ein und stehen für Fragestellungen zur Verfügung.

Wer veranstaltet die Treffen?

Die Treffen finden zweimal pro Jahr in Herrieden/ Westmittelfranken und fünfmal pro Jahr in Schweinfurt statt. In Westmittelfranken werden die Treffen in Kooperation durch den kda, der katholischen Betriebsseelsorge und dem DGB veranstaltet, in Schweinfurt von kda und der katholischer Betriebsseelsorge.

Weshalb ist das Treffen uns als kda wichtig?

Als Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt sind wir für Frauen und Männer im Arbeitsleben Seelsorger, Gesprächspartner, Zuhörende und Lernende und wenden uns deshalb an diejenigen, die sich in ihren Unternehmen im Rahmen der betrieblichen Mitbestimmung für eine „gute Arbeit“ und zum Wohl ihrer Kolleginnen und Kollegen einsetzen. Neben dem Aspekt der Bildung geht es uns als Kirche vor allem um die Zuwendung zu den Menschen und ihren Sorgen und Nöten im arbeitsweltlichen Kontext.

Was sind unsere Themen?

Unsere Themen umfassen ein weites Spektrum:

  • Arbeit (Gute Arbeit, Kurzarbeit, Krise, Prekäre Beschäftigung, Arbeitszeit,…)
  • Rechtliche Themen der betrieblichen Mitbestimmung, Tarifbindung
  • Soziale und gesundheitliche Themen (Alternde Belegschaft, Burnout, Familie und Beruf, Arbeitsdruck und Psychische Belastungen, Sucht, Rollenverständnis, Kommunikation im Betrieb) und
  • Rechtspopulismus im Betrieb.

Wer kann kommen?

Eingeladen sind alle, die im Rahmen der betrieblichen Mitbestimmung in ihrem Betrieb oder Unternehmen Verantwortung übernommen haben oder übernehmen möchten.

Menü