Gottesdienste in der Arbeitswelt

  1. Startseite
  2. keyboard_arrow_right
  3. Mensch und Arbeit
  4. keyboard_arrow_right
  5. Gottesdienste in der Arbeitswelt
Bibel_Altar_RKaltenhaeser_bearb
Foto: kda Bayern

Miteinander feiern

Im Gottesdienst kommt das ganze Leben zu Sprache. Dazu gehören auch die Herausforderungen, Sorgen und Erfolge des Arbeitslebens. Als kda Bayern sind wir täglich bei den Menschen am Ort ihrer Arbeit unterwegs und wissen deshalb ganz besonders darum. Gleichzeitig verbinden wir die arbeitsweltlichen Erfahrungen der Menschen mit dem kirchlichen Leben und sprechen die dahinter stehenden theologischen Themen an. Ein Gottesdienst bietet dafür einen möglichen Rahmen. So feiern wir miteinander Gottesdienste an unterschiedlichen Orten der Arbeitswelt, auf öffentlichen Plätzen, in der Bauwagenkirche oder in Kirchengemeinden.

Wir freuen uns, wenn Sie einen unserer Gottesdienste in der Arbeitswelt besuchen!
Gerne gestalten wir auch einen Gottesdienst für Ihren Betrieb oder Ihren arbeitsweltlichen Anlass. Sprechen Sie uns an!

Gastwirtegottesdienst – Wenn Montag zu Sonntag wird

An Sonn- und Feiertagen herrscht bei Ihnen Hochkonjunktur, Sie arbeiten, um Ihren Gästen die Feiern und gepflegtes Essen so angenehm und gut wie möglich zu gestalten. Montags hingegen ist in den meisten Gastbetrieben Ruhetag. Deshalb bietet Ihnen der kdg – Kirchlicher Dienst im Gastgewerbe seine Gottesdienste für Beschäftigte in Hotellerie und Gastronomie, für Wirte und Mitarbeitende vom Service bis zur Küche an diesem Tag an. Eine kleine Atempause bei Gott am Beginn der neuen Arbeitswoche. Diakon René Steigner lädt zusammen mit der Pfarrerin/ dem Pfarrer der jeweiligen Kirchengemeinde ein. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein in einer nahe gelegenen Gastronomie ist er auch Ihr Gesprächspartner.

Handwerkergottesdienst – “Werkstatt Gottesdienst”

Jesus selbst, die entscheidende Person im christlichen Glauben, war Zimmermann. Ein Handwerker hat also die Botschaft von Gottes Liebe weitergegeben und nach ihm wurde eine Welt umspannende Glaubensbewegung genannt: die Kirche Jesu Christi. Damit stehen die Gottesdienste der Fachstelle Kirche und Handwerk in einer langen Tradition.

Übergänge wahrzunehmen, zu gestalten und um den Segen Gottes für die anstehenden Aufgaben zu bitten, ist Gegenstand der Handwerkergottesdienste. So können beispielsweise Auszubildende am Ausbildungsbeginn “mit Gottes Segen in den Beruf” starten und Handwerksprofis immer wieder mit Vertrauen ihre Aufgaben anpacken.
Aber auch die Internationale Handwerksmesse, Verbandstagungen einzelner Innungen oder eine Kirchenrenovierung können Anlass sein, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Stets werden die Themen aus der Lebenswelt des Handwerks aufgegriffen und mit biblischen Texten und christlichen Gedanken in Verbindung gebracht. Diakon Stefan Helm bereitet die Gottesdienste in der Regel mit Handwerker*innen gemeinsam vor und bezieht Sie in den Ablauf mit ein.

Menü