Bildung

  1. Startseite
  2. keyboard_arrow_right
  3. Orientierung
  4. keyboard_arrow_right
  5. Bildung
Miteinander lernen mit fachlich qualifizierten Ansprechpartnern macht fit für die Prüfungen.
Foto: kda Bayern

Informationen

Die Bildungsarbeit des kda ist zertifiziert mit dem QVB-Siegel.

Partner

AEEB – Arbeitsgemeinschaft für Evang. Erwachsenenbildung in Bayern

Lebenslanges Lernen oder: Bildung braucht Zeit

Menschen lernen vom ersten Tag an und werden bis zum letzten Tag Lernende sein. Und damit schauen Lernorte je nach Lebensphase unterschiedlich aus: Familie, KiTa, Schule und Ausbildung. Es bedarf für ein gelingendes Leben jedoch auch Rahmenbedingungen, die weitere Entfaltungsmöglichkeiten vorhalten wie Orte der Gemeinschaft, Bildung oder weitere Ausbildung im Erwachsenenalter und finanzielle Unterstützung für Veränderungen und Qualifizierungen. Das Leben ist nicht linear, Bildung kann es auch nicht sein, sondern braucht Gelegenheiten für Umwege, auch Scheitern und Neu-Versuche.

Bildung braucht Vielfalt

Da die Lebenswelten der Menschen nach wie vor sehr unterschiedlich sind und sich immer mehr auffächern, ist auch der Zugang zu Bildung durch familiale, monetäre, gesellschaftliche und kulturelle Realitäten geprägt. Das erfordert Rahmenbedingungen von Staat und Kirche, die es den Menschen in unserer Gesellschaft ermöglichen, sich in ihrem jeweiligen Kontext und darüber hinaus zu bilden und weiterzuentwickeln. Demokratische Strukturen erfordern sprachfähige Menschen, die ihre Anliegen und Meinungen vertreten und damit Gesellschaft mitgestalten können.

Sozialethische Aspekte

Vom christlichen Menschenbild her steht in allen Bildungsprozessen der Mensch im Mittelpunkt. Die Aneignung seiner Umwelt, Lernprozesse, um Gott und die Welt zu verstehen, Gesellschaft mit zu gestalten und die Fähigkeit zur Selbstreflexion sind dabei wichtige Aspekte. Bildung ist also mehr als berufsbezogenes Lernen und Lernen nach gesellschaftlich gewünschtem Nützlichkeitsdenken. Es umfasst selbstverständlich auch religiöse, kreative oder kulturelle Inhalte. Wir greifen damit auf die reformatorische Tradition zurück, die die Sprachfähigkeit der Menschen als zentrales Anliegen vertritt.

kda und “Bildung”

Dementsprechend spielt Bildung mit und für Erwachsene im kda Bayern eine wichtige Rolle. Es ist unsere feste Überzeugung, dass jeder Mensch das Recht hat, seine eigenen Gaben und die ganze Person frei zur Entfaltung zu bringen. Jede Person kann sich lebenslang zu mehr Mündigkeit und Verantwortung für sich, ihre Mitmenschen und die Umwelt hin entwickeln. Unsere Bildungsarbeit zielt in der persönlichen, der beruflichen und der politischen Dimension auf die Emanzipation des/der Einzelnen.

Dazu bieten wir Tagungen, Seminare und Vorträge genauso an wie qualifizierende berufliche Bildungsangebote. Zugleich vertreten wir in guter evangelischer Tradition ein Bildungsverständnis, welches sich nicht einseitig in Berufsbildung erschöpft, sondern im Rahmen von Pilgertouren oder dem “Seitenwechsel” auch andere ganzheitliche Formen von Bildung bietet.

Menü