1. Startseite
  2. keyboard_arrow_right
  3. Mensch und Arbeit
  4. keyboard_arrow_right
  5. Inhouseangebote
  6. keyboard_arrow_right
  7. Tod und Trauer im Betrieb
Foto: laflor/ iStock

Dem Tod im (Arbeits-)Leben begegnen

Nicht nur für Angehörige ist der Tod eines nahestehenden Menschen ein einschneidendes Erlebnis.
Auch am Arbeitsplatz hat dies Auswirkungen auf Menschen und Abläufe.
Gleich nach dem Todesfall stellen sich viele Fragen gerade für nahestehende Kolleg*innen und Verantwortliche.
Wenn Strukturen und Zuständigkeiten klar sind, Materialien griffbereit liegen und die eigene Sprache reflektiert wurde, gibt das in Krisenzeiten Sicherheit.

Als kda Bayern bieten wir Ihnen Inhouseseminare zum Thema Tod und Trauer im Betrieb an.
Als kirchliche Mitarbeitende unterliegen wir der seelsorgerlichen Verschwiegenheit. Dies ist uns ein hohes Gut. Alle Dinge, die im Rahmen unserer Seminare besprochen werden, behandeln wir vertraulich.

Vier Module

Modul A: Abläufe und Verantwortlichkeiten

Wenn der Trauerfall eintritt, ist es gut, wenn schon vorher geklärt wurde, was im einzelnen zu tun ist. In diesem Modul geht es deshalb darum, die betriebsinternen Abläufe und Verantwortlichkeiten zu sichten und zu optimieren.

Modul B: Trauerrituale

Wenn jemand stirbt, gibt es verschiedene Elemente, die helfen, den Trauerprozess zu gestalten. In diesem Modul ist Gelegenheit religiöse Aspekte, literarische Texte oder symbolische Gegenstände für Trauersituationen kennenzulernen. Zum einen kann damit ein Notfallkoffer befüllt werden. Zum anderen können Ideen entwickelt werden, wie der Verstorbenen im Unternehmen gedacht werden kann, z.B. bei Betriebsversammlungen.

Modul C: Kommunikation

Es ist nicht immer einfach, die richtigen Worte zu finden, wenn jemand verstorben ist. In diesem Modul geht es um die betriebliche Kommunikation intern wie extern: hilfreiche Hinweise für ein Gespräch mit trauernden Angehörigen und Mitarbeitenden, Formulierungen für Beileidskarten oder Impulse für einen Nachruf bzw. eine Trauerrede.

Modul D: Wenn Mitarbeitende trauern

Wenn nahe Angehörige von Mitarbeitenden sterben, hat dies in der Regel Auswirkungen am Arbeitsplatz. Egal ob als persönliche Anteilnahme, im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements oder um als Arbeitgeber attraktiv zu sein – es lohnt sich, darüber nachzudenken, wie eine solche Trauersituation gut begleitet werden kann.

Organisatorisches

Kosten
Ab 100,- € pro Stunde zzgl. Fahrtkosten und Spesen, abhängig von der Betriebsgröße. Enthalten sind die Durchführung eines mindestens dreieinhalbstündigen Moduls mit zwei Seminarleitern sowie sämtliche Materialien und Arbeitsblätter. Das Vorbereitungstreffen ist kostenfrei.
Es gelten unsere AGBs.

Ablauf
Schritt 1: Kontaktaufnahme
Schritt 2: Vorbereitung
Gegenseitiges Kennenlernen und grundlegenden Planungen vor Ort (max. 1,5 Stunden)
Schritt 3: Durchführung
Vor Ort mit einer Gruppe von ca. 6-12 Pers.

Hinweise
Alle Module können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Sie enthalten sowohl theoretische wie auch praktische Einheiten mit Fallbeispielen, Übungen oder konkreten Planungen für die Praxis.
Jedes Modul stimmen wir auf Ihr Unternehmen und die Teilnehmenden ab. Es sind mindestens 3,5 Stunden pro Modul einzuplanen.

Bei weiteren Fragen und zur Buchung wenden Sie sich bitte an:
Dorothea Hösch, Sekretariat
Telefon 0911 | 43 100-208
E-Mail hoesch@kda-bayern.de

Menü