Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachtag Ausbildung – Mensch Azubi!

Freitag 26. Juni um 14:00 - 16:00

Kostenlos

Mensch Azubi! Duale Ausbildung und soziale Kompetenz

Auf dem Fachforum Ausbildung am 26. Juni 2020 im Nürnberger Haus eckstein wollten wir uns gemeinsam mit Ausbilder*innen, Auszubildenden und Fachleuten über die Frage austauschen, wie soziale Kompetenzen effektiv und nachhaltig in einer betrieblichen dualen Ausbildung mitgedacht werden können. Leider können wir uns aufgrund der Corona-Pandemie nicht persönlich Treffen, dennoch möchten wir mit ihnen und unseren Referenten im virtuellen Konferenzraum ins Gespräch kommen. Warum ist es wichtig, Auszubildende ganzheitlich wahrzunehmen? Warum ist eine Eingrenzung auf fachlichen Entwicklungsperspektiven zu kurz gedacht? Welche Rolle spielt der private Kontext für die Arbeit mit jungen Arbeitnehmenden? Welche Rolle spielen in diesem Kontext Kirchen und andere gesellschaftliche Gruppen für die Entwicklung sozialer Kompetenzen?

Referat 1 – Der Beruf jenseits des Betriebs: Was bringt die duale Ausbildung der Gesellschaft? – Referent Dr. Manuel Nicklich

Trotz anhaltender Krisendiagnosen stellt die duale Berufsausbildung nach wie vor eine zentrale Säule des deutschen Beschäftigungssystem dar. Betont wird hierbei nicht selten die Bedeutung der Berufsausbildung als Wirtschaftsfaktor. Doch was bringt die duale Ausbildung aus einer gesellschaftlichen Perspektive? Dieser Frage möchte der Beitrag nachgehen und dabei nicht zuletzt auch kritisch beleuchten, was der Gesellschaft verloren ginge, würde diese Form der Ausbildung verschwinden.

Referat 2 –  Interkulturelle Intelligenz und Chancengerechtigkeit als Führungsaufgabe – Referent Fahim Sobat

Interkulturelle Intelligenz bedeutet über eine Interkulturelle Kompetenz/ Sensibilität und ein Know-How zu verfügen, um selbstreflektiert, sozial kompetent und interkulturell sensibel Auszubildende mit und ohne Migrationshintergrund bestmöglich führen zu können. Dabei geht es darum, sowohl die kulturelle Vielfalt, die Mehrsprachigkeit und die kulturell unterschiedlich geprägten Werte der Auszubildenden als Ressource zu erkennen und für alle Beteiligten nutzbar zu machen. Fahim Sobat gibt Einblicke in die Lebenswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Migrations- oder Fluchthintergrund und deren wichtigsten Werte/Erwartungen, entscheidende Skills für eine interkulturell intelligente Führung als Basis eines nachhaltigen, erfolgreichen Miteinanders im Ausbildungsbetrieb und darüber hinaus.

 

Freitag 26.06.2020
14.00 UhrWillkommen beim virtuellen kda Bayern und „Mensch Azubi! Duale Ausbildung und soziale Kompetenz“
14.15 UhrDer Beruf jenseits des Betriebs: Was bringt die duale Ausbildung der Gesellschaft?Dr. Manuel Nicklich
14.45 Uhrmoderierte Rückfragen
14.55 UhrPause
15.05 UhrInterkulturelle Intelligenz und Chancengerechtigkeit als FührungsaufgabeFahim Sobat
15.35 UhrKurz Interview mit Referenten, moderierte Rückfragen
15.45 UhrAusblick, Hinweise, Reisesegen
16.00 Uhrvirtuelle Kaffeetische

Die Referenten

Fahim Sobat, Rosenheim

Der Soziologe und Kulturwissenschaftler und freiberuflicher Interkultureller Trainer und Coach versteht sich nicht nur als „Kopfwerker“, sondern auch als „Hand- und Herzwerker“, als Wegbegleiter für Menschen und Brückenbauer zwischen den Kulturen. Er ist „der“ Dozent für Interkulturelle Kompetenz beim DiakonieKolleg Bayern, bei der Bayrischen Verwaltungsschule (BVS), bei der Interkulturellen Akademie in München und schult seit vielen Jahren Mitarbeitende in Unternehmen, in der Verwaltung sowie in karitativen Organisationen der Kirche und Diakonie und der Caritas.
http://www.fahimsobat.de/

Dr. Manuel Nicklich

Dr. Manuel Nicklich ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie (Technik – Arbeit – Gesellschaft) der FAU Erlangen-Nürnberg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen an der Schnittstelle arbeits- und organisationssoziologischer Fragestellungen. Er hat zum Thema „Beruflichkeit“ promoviert und in einer qualitativen Untersuchung die Etablierung von Ausbildungsberufen in neu entstehenden Tätigkeitsfeldern untersucht. Ergebnisse seiner Forschung wurden u.a. im „Journal of Professions and Organisations“ und der Zeitschrift „Recht der Jugend und des Bildungswesens“ publiziert.

Die Moderation

Durch den Nachmittag führt das Team der Arbeitsgruppe „Kirche, Azubis und junge Arbeitnehmende“:
Dorothea Kroll-Günzel (kda Bayern, Geschäftsführerin Aktion 1+1)
Martin Deinzer (kda Bayern, Verantwortlicher Projekt start-ab)
Ulrich Gottwald (kda Bayern, Sozialsekretär Region Augsburg)

 

Die Veranstaltung findet online über das Konferenztool „zoom“ statt. Unser Programm unterliegt der DGSVO und den Datenschutzgesetzten der EKD. Die Veranstaltung ist für sie kostenfrei.
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten sie im Vorfeld der Veranstaltung ein E-mail mit den Zugangsdaten. Zugang zur Konferenz erhalten nur angemeldete Teilnehmer*innen.

Foto: kda Bayern

Anmeldung

Karten are not available as this Veranstaltung has passed.

Details

Datum:
Freitag 26. Juni
Zeit:
14:00 - 16:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstaltungsort

kda Zentrale Nürnberg
Hummelsteiner Weg 100
Nürnberg, Bayern 90459 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Menü