Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachhearing: Armut als Menschenrechtsfrage – Wie setzt Deutschland den UN-Sozialpakt um?

25. März 2020 um 10:30 - 15:45

Diese Veranstaltung wurde abgesagt, um einer Pandemie durch das Coronavirus entgegenzuwirken. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Im Rahmen der Konsultationen zum UN-Zwischenbericht zur Umsetzung der sozialen Menschenrechte in Deutschland lädt die kirchlich-gewerkschaftliche Initiative „Rechte statt Reste“ zu einem Fachhearing ein.

Als Referent*innen konnten gewonnen werden:
Michael Windfuhr vom UN-Sozialausschuss
Dr. Ina Schildbach, Armutsforscherin  vom ‚Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde‘ und
Dr. Irene Becker, Volkswirtin , die für die Diakonie Deutschland wichtige Gutachten zu Hartz IV verfasst hat

Akteur*innen, Betroffene und Multiplikator*innen werden am Nachmittag mit Praxisberichten und Politischen Forderungen zu Wort kommen und das Hearing damit abrunden.

 

10.30 UhrBegrüßung und Einführung
10.45 UhrKritik der UN an der deutschen Sozialpolitik – was folgt daraus?
Michael Windfuhr und Vertreter*in des Bundesarbeitsministeriums
12.15 UhrMittagspause mit Imbiss
13.00 UhrArmut als Unrecht – Ursachen und Antworten
Dr. Ina Schildbach
13.45 UhrHartz IV neu berechnen – aber wie?Dr. Irene Becker
14.30 UhrKaffeepause
14.45 UhrLeben am finanziellen Limit – Praxisberichte und politische Forderungen
Beiträge von Betroffenen und Multiplikatoren
15.30 UhrFazit: Was haben wir gelernt, was können wir nun tun?
15.45 UhrEnde der Veranstaltung

Der Eintritt ist frei

Foto: AdobeStock

Details

Datum:
25. März 2020
Zeit:
10:30 - 15:45
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Weitere Angaben

Anmeldung
Bitte um Anmeldung unter kda.muenchen@kda-bayern.de oder Tel: 089 / 53 07 37 37

Veranstaltungsort

Mathildensaal
Mathildenstr. 4
München,
Google Karte anzeigen
Menü