AUS.Geliefert!

Lade Veranstaltungen

16. September um 18:00 - 18. September um 13:00

Kostenlos

Globalisierung ist ein bedeutender Prozess, der es den Menschen auf der ganzen Welt ermöglicht, sich immer enger zu vernetzen. Der Welthandel treibt den Wohlstand einiger Länder voran, jedoch auf Kosten vieler armer Menschen die sich für einen Hungerlohn und unter schlechten Arbeitsbedingungen in Abhängigkeit bringen.
Schon jetzt fehlen in Deutschland tausende Arbeitskräfte. Bereits während der Corona-Krise wechselten viele ArbeitnehmerInnen aus Pflege, Gastronomie oder Handel in andere Arbeitsbereiche. Viele Firmen, Einrichtungen, Krankenhäusern etc. leiden unter dem akuten Fachkräftemangel.
Gleichzeitig gibt es Branchen in denen, ohne einen Blick der Gesellschaft auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen, es an der Tagesordnung ist von Wanderarbeitern zu provitieren. Und viele dieser Bereich sind näher als wir denken. Auch in Schwaben.
Woher kommen also die Menschen, die unser Land so dringend braucht? Viele von ihnen als „Wanderarbeiter“ aus mittel- und osteuropäischen Ländern. Viele unter Arbeits- unbd Lebensbedingugen die wir uns nicht vorstellen können – oder wollen?
Genau da beginnt die Arbeit von „Faire Mobilität“. Faire Mobilität hat nichts mit Personennahverkehr oder Beförderung zu tun; Faire Mobilität bedeutet faire Löhne und faire Arbeitsbedingungen für Beschäftigte aus mittel- und osteuropäischen Ländern auf dem deutschen Arbeitsmarkt.
Zusammen mit dem Beratungsnetzwerk „Faire Mobilität“ wollen wir uns mit genau diesen Fragen auseinandersetzen und schauen, wo wir selbst unseren Beitrag im Alltag dazu leisten können – und müssen!

Freitag 16.09.2022
18.00 UhrAnreise / Zimmerverteilung /Hygieneregeln
19.30 UhrWenn Arbeitskraft global wird
Ein kurzer Überblick über die Geschichte der Wanderarbeiter und ein Einblick in die aktuelle Situation. Von wo kommen die Menschen die für uns arbeiten?
Samstag 17.09.2022
9.30 Uhr"Faire Mobilität"
Was ist faire Mobilität? Welche Aufgaben und Ziele hat sie? Was hat das Lieferkettengesetz mit den Erdbeeren auf meinem Tisch zu tun? Vorstellung der Initiative, Ziele und Partner
12.00 UhrMittagessen
15.00 Uhr Fachkräftemangel und Zuwanderung
Wie kann Integration gelingen? Durch den Dschungel an Verordnungen, Gesetzen und weiteren Hürden
16.30 UhrWir müssen reden!
Warum "Sprachlosigkeit" eine große Barriere darstellt. Welche Aufgaben müssen Kirche, Gewerkschaften, Organisationen erkennen und wahrnehmen?
19.30 UhrAngebot einer Abendbesinnung
Sonntag 18.09.2022
9.30 UhrDamit der Spargel schmeckt
Meine Rolle als Konsument - Welchen Einfluss und Möglichkeiten habe ich persönlich eine "faire Mobilität" im alltäglichen Leben zu ermöglichen? Welche gesellschaftliche Aufgabe ergibt sich dadurch?
11.30 Uhr Feedback und Abschlussrunde
12.00 UhrMittagessen

Foto: fotografixx / Getty Images

Reservierung

Tickets sind nicht verfügbar, da dieser Veranstaltung überschritten ist.

Details

Beginn:
16. September um 18:00
Ende:
18. September um 13:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Weitere Angaben

Anmeldung
bis 4.09.2022
Teilnahmegebühr
Seminar, Vollpension und Unterkunft pro Person 85 €
Beginn
mit dem Abendessen
Ende
nach dem Mittagessen

Veranstaltungsort

Karl-Eberth-Haus
Graf-Dürckheim-Straße 10

Steingaden, Bayern 86989
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen