Klima-Krise, Ernährungs-Krise, Energie-Krise … wie kommen Wirtschaft und Gesellschaft mit begrenzten Ressourcen zurecht?

Lade Veranstaltungen

30. September um 17:30 - 2. Oktober um 12:00

Ökoseminar

2021 gab es im Ahrtal gewaltige Überschwemmungen und dieses Jahr vertrocknen auch in Deutschland Äcker und der Wald brennt. Die Folgen des Klima-Wandels sind unübersehbar. Mangelnde Niederschläge haben zu Hungersnöte in seit Jahren nicht gekanntem Ausmaß geführt, besonders in Afrika.
Europa möchte als Reaktion auf den russischen Einmarsch in die Ukraine seine Abhängigkeit von russischem Öl und Gas vermindern, langfristig möglichst auf Null. Woher kommt die Energie jetzt und wie können wir den Verbrauch senken? Was bedeuten höhere Energiepreise und Inflation für die wirtschaftliche Entwicklung und die Stabilität unserer Gesellschaft?
Unser Wirtschaftssystem ist auf Wachstum und einen hohen Konsum ausgerichtet. Jeder Bürger in Deutschland kauft im Schnitt 60 kg Bekleidung im Jahr. Jedes Smartphone und auch der Umstieg auf Elektromobilität erfordert seltene Erden und andere rare Rohstoffe. Wie kann der Ressourcenverbrauch verringert und für eine gerechte Verteilung gesorgt werden?
Beim Ökoseminar 2022 befassen wir uns mit der Begrenztheit von den Ressourcen Luft, Wasser, Land, Rohstoffe, Arbeitskräfte und der Frage, „Wie können die verfügbaren Ressourcen schonend genutzt und gerecht verteilt werden?“

Freitag 30.09.2022Referentin Sybille Ott
19.00 bis 21.00 UhrBegrüßung, Vorstellungsrunde
Einführung in das Thema am Beispiel der Kampagne „Saubere Kleidung“
Samstag 01.10.2022Referent Helmut Klein
9.00 Uhr- Klimakatastrophe, Auswirkungen auf Wasserhaushalt, Bodenfruchtbarkeit und Wald
- Industrielle Landwirtschaft als weiterer Faktor (mangelnde Humusbildung, Artensterben)
- Aussterbende Bauern und wachsende Weltbevölkerung
15.00 Uhr - Ressourcenverbrauch: Rohstoffe, fossile und erneuerbare Energiequellen, Flächen, Lebensstandard …
- Welterschöpfungstag immer früher
19.00 bis 20.30 UhrFortsetzung des Themas
Sonntag 02.10.2022Referent Helmut Klein
9.00 UhrMöglichkeiten der Reduzierung des Ressourcenverbrauchs der Wirtschaft und des Einzelnen
9.30 Uhr Diskussion über die Verteilungsgerechtigkeit bei begrenzter Ressourcen
10.30 UhrFrage der politischen Umsetzung und Durchsetzung
11.45 UhrFeedbackrunde, kommende afa-Veranstaltungen
13.30 UhrEnde des Seminars

Foto: Helmut Klein

Details

Beginn:
30. September um 17:30
Ende:
2. Oktober um 12:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,

Weitere Angaben

Anmeldung
bis 12.09.2022 beim kda, Schwanthalerstr. 91, 80336 München oder per Mail an ott.sybille@kda-bayern.de
Teilnahmegebühr
80 € im DZ und 100 € im EZ
Beginn
mit dem Abendessen
Ende
nach dem Mittagessen

Veranstaltungsort

Seminarhaus Grainau
Alpspitzstr. 6

Grainau, 82491
Google Karte anzeigen