22 Jahre Gesicht und Stimme des kda in Augsburg

AUGSBURG. Am 01.08.1997 trat Hannelore Kamm ihren Dienst als Bürokraft in der kda-Regionalstelle in Augsburg an. Erlebnisreiche 22 Jahre später überreichte Ihr kda-Leiter Dr. Johannes Rehm verbunden mit einem Blumenstrauß die besten Wünsche für den Ruhestand, den Hannelore Kamm zum 01. August 2019 antreten durfte.

In ihren 22 Jahren “erlebte” Hannelore Kamm dabei drei Sozialsekretär*innen in der Regionalstelle Augsburg. Gerade die fast ein Jahr dauernde Phase zwischen Ruhestand des letzten Sozialsekretärs Eugen Hähnel 2015 und dem Dienstbeginn des jetztigen Regionalstellenleiters Diakon Ulrich Gottwald 2016 stellten aber in den letzten Arbeitsjahren noch einmal eine besondere Belastung und Herausforderung dar.
“Sie waren in dieser Zeit immer Stimme und Gesicht des kda in Augsburg”, so Rehm im Rahmen einer kleinen Abschiedsfeier für Kamm. Rehm betonte in seiner kleinen Laudatio besonders, wie sehr sich Kamm in ihrer Dienstzeit mit den Werten und dem Arbeitsauftrag des kda identifizierte.
Das gute Miteinander, auch mit den Kolleginnen in den anderen Regionalstellen und der Zentrale in Nürnberg zählte Rehm dabei noch einmal genauso auf wie die Tätigkeit Kamms als Gleichstellungsbeauftrage im kda, welcher sie “mit Begeisterung und Überzeugung” nachkam. Es war für Hannelore Kamm, so der kda-Leiter, nicht nur ein Bürojob, sondern “eine Herzensangelegenheit. Und das merkte jeder, der mit Ihnen zu tun hatte”.
Für ihren Einsatz, der “weit über das Erwartbare” hinausging, bedankte sich Rehm noch einmal sehr herzlich und wünschte ihr für den “mehr als verdienten” Ruhestand von Herzen alles Gute und Gottes Segen.

Titelbild: Im Familienkreis und mit einer langjährigen Kollegin feierte Hannelore Kamm ihren Abschied in den Ruhestand. Dr. Rehm überreichte ihr aus diesem Anlass einen großen Blumenstrauß. (Foto: kda Bayern)

Menü