Internationaler Frauentag

Am 8. März 2019 ist Internationaler Frauentag. „Es wird Zeit das zu tun, wovon wir träumen!“, lautet das diesjährige Motto und erinnert an 100 Jahre Frauenwahlrecht.

In 100 Jahren viel erreicht

Seit über 100 Jahren streiken, streiten und kämpfen Frauen für ihre Rechte, für Frieden und gegen jede Unterdrückung. Bislang wurde viel erreicht: Vor 100 Jahren war es die Einführung des Frauenwahlrechtes und vor 70 Jahren die Verankerung des allgemeinen Gleichberechtigungsgrundsatz in Artikel 3 des Grundgesetzes, der vor 25 Jahren sogar den Zusatz erhielt: „Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachtteile.“

Es braucht noch mehr

Doch wird der Verfassungszusatz häufig nicht eingelöst. Es ist noch einiges offen auf der Agenda der Geschlechtergerechtigkeit. Das wollen wir als Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt und als evangelische Frauen am 8.3. in Erinnerung rufen und ein sichtbares Zeichen setzen:
Wir brauchen mehr Frauen in den Parlamenten und in den Führungsetagen, damit Frauenthemen und Fraueninteressen nicht unter den Tisch gekehrt , sondern diskutiert und sichtbar werden.
Wir brauchen die ideelle und materielle Aufwertung von Sorgearbeit und eine Umverteilung zwischen Frauen und Männern – auch um eine familienfreundliche Arbeitswelt voranzutreiben.
Wir fordern gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit, denn ein Gender Pay Gap von 21% ist in Deutschland unakzeptabel.
Wir brauchen Rentengerechtigkeit, um Altersarmut von Frauen zu verhindern.

Aktionen zum Internationalen Frauentag

Die Kolleginnen des kda und der afa engagieren sich auch in diesem Jahr, unter anderem in folgenden großen Bündnissen zum Internationalen Frauentag:

Unter dem Motto: „Frauen* schreiben Geschichte, Frauen* machen Zukunft – Da geht noch was!“ startet in Nürnberg am 8. März eine Demonstration um 15:00 Uhr am Kornmarkt/Straße der Menschenrechte mit interessanten Rednerinnen und Stationen. Sie endet um 16:30 Uhr mit der Abschlusskundgebung am Hallplatz.

Im Landkreis Schwandorf wird von 19.00-22.00 Uhr in Fronberg in der Brauereiwirtschaft gefeiert mit einem Vortrag zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht – in 20 Minuten“ und mit einem Frauenpower Kulturprogramm: Kabarettistin Barbara Weinzierl.

(Foto: Deutscher Frauenrat, bearb. kda)

Meldungsarchiv

Vorheriger Beitrag
Welches Europa wollen wir?
Nächster Beitrag
„Die Woche beginnt mit einem Fest!“

Ähnliche Beiträge

Menü