Bewerben Sie sich für die Sozialwahlen

2023 sind Sozialwahlen der Sozialversicherungsträger. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen ruft deshalb christliche Arbeitnehmende auf, sich für ein Mandat zu bewerben. Bewerbungen sind nun online möglich.

Die Interessen der Versicherten bei den Sozialversicherungsträgern vertreten – das ist die Idee der Sozialen Selbstverwaltung. Alle sechs Jahre werden deshalb ehrenamtliche Vertreter und Vertreterinnen gewählt, die sich für Rentenversicherung, gesetzliche Krankenkassen und bei Berufsgenossenschaften einsetzen und Entscheidungen über die personelle, finanzielle und strategische Ausrichtung der Sozialversicherungsträger treffen.

Auch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) tritt bei den Sozialwahlen an und ruft deshalb ihre Mitglieder und alle gesetzlichen Versicherten auf, sich für eine Kandidatur zu bewerben. Dort ist auch Diakon Jürgen Hopf engagiert, der im kda Bayern zuständig für das Projekt Soziale Selbstverwaltung ist. „Eine Bewerbung ist online über den Internetauftritt des ACA Bund möglich.“, so Hopf.

Dort gelangt man unmittelbar auf das digitale Anmeldeformular, um sich für ein Engagement in einem bundesunmittelbaren wie auch in einem regionalen Sozialversicherungsträger zu bewerben. Auch ein Engagement in mehreren Versicherungsträgern ist möglich. Bewerbungsschluss ist Anfang Juni.

„Wir bitten um Verständnis, dass die Anmeldung ausschließlich digital erfolgt. Wir haben uns dafür entschieden, weil dies Zeit und Ressourcen spart – auch für die Bewerber und Bewerberinnen. Eine Anmeldung dauert nicht einmal fünf Minuten.“, erklärt Hopf, der außerdem Geschäftsführer der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soziale Fragen in Bayern und Thüringen e. V. (EAG) ist, einem Mitgliedsverband der ACA.

Nach Eingang der Anmeldungen werden dann die ACA-Mitgliedsverbände in ihren Gremien über die Zusammenstellung der Listen entscheiden Die Erstellung der vorläufigen Vorschlagslisten wird für die bundesunmittelbaren Versicherungsträger im Juli erfolgen. Eine Rückmeldung erfolgt von Seiten der ACA-Bundesgeschäftsstelle. Bei Bewerbungen für einen regionalen Versicherungsträger erhält man Rückmeldung von Seiten des zuständigen ACA-Landesverbandes.

Sozialpolitisches Engagement in ökumenischer Verbundenheit

Die ACA ist ein ökumenischer Verband. In ihr haben sich in Bayern die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung, das Kolpingwerk, die EAG, der Berufsverband der Hauswirtschafterinnen und der Evangelische Handwerkerverein zusammengeschlossen. In Bayern ist die ACA im Verwaltungsrat der AOK Bayern vertreten sowie in den Vorständen und den Vertreterversammlungen der regionalen Rentenversicherungsträger, d.h. DRV Bayern Süd, DRV Nordbayern und DRV Schwaben. Über 300 Personen aus den Mitgliedsverbänden sind ehrenamtlich in der Sozialen Selbstverwaltung engagiert. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des ACA Bund.

, ,

Meldungsarchiv

Vorheriger Beitrag
„Frieden und Freiheit für die Ukraine!“
Nächster Beitrag
Sprachlos

Ähnliche Beiträge

Menü