Ökumenischer Arbeitnehmer*innengottesdienst

„ungebrochen solidarisch“

Manche unserer Mitmenschen erleben Krisen und geraten unter Druck, sowohl in der Arbeit, als auch privat in der Familie. Wir erleben in Europa Krieg und Leid. Hinzu kommt noch das Kostenaufkommen, dass politisch für die gesellschaftliche Transformation auf die privaten Haushalten zu kommt.

Viele fürchten sozialen und finanziellen Abstieg, haben Sorge davor, sich ihren Alltag, bzw. ihre Lebensziele nicht mehr leisten oder erreichen zu können. So manchen geht es jetzt bereits so, nicht erst in ferner Zukunft. Wie können wir uns gegenseitig stützen, wie „ungebrochen solidarisch“ zueinander sein, über Herkunft, Bildung, Beruf, gesellschaftlichem und finanziellem Stand hinweg?

Der ökumenische Gottesdienst findet statt am 26. APRIL 2023 | 17 Uhr | Katholische Kirche ST. WILLIBALD  Holzgasse 1, 91781 Weißenburg i. Bay.

Es laden ein:
Kath. Dekan Konrad Bayerle | Evang. Pfarrer Alexander Reichelt
Diakon Kurt Reinelt, BSS | Diakon René Steigner, kda

Nach dem Gottesdienst wollen wir darüber mit Betriebsrät*innen ins Gespräch kommen und treffen uns um 18:30-20:30 Uhr im
Gasthaus EL GRECO | auf der Wied 9, 91781 Weißenburg i. Bay.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, wäre jedoch im Sinne des Gasthauses wünschenswert.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen.

Bild: pixabay.com

Armut, Ethik, Politik, Arbeitsbedingungen, Gottesdienst, Betrieb, Gesundheit, Lohn, Arbeitslosigkeit, Ökologie, 1. Mai, Mitbestimmung, Gerechtigkeit, Konflikt, Solidarität, Arbeitnehmende, Kirche, Wandel der Arbeitswelt

Meldungsarchiv

Vorheriger Beitrag
Unbekannte Friedensstifter
Nächster Beitrag
175 Jahre Evangelischer Handwerkerverein

Ähnliche Beiträge