Ethik in der Arbeitswelt

GARMISCH-PARTENKIRCHEN. Auf der Herbstsynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) wurde ein neues Online-Ethiklexikon vorgestellt. Aus dem kda stammt der Beitrag zu “Ethik in der Arbeitswelt”.

Was bedeutet gute Arbeit nach christlichem Verständnis? Was sagt die evangelische Sozialethik zum gerechten Lohn? Wie sind gute Arbeit und gelingendes Leben aufeinander bezogen? Diese Fragen stellen sich Lehrer und Lehrerinnen, die ihren Unterricht vorbereiten, aber ebenso Schüler, die ein Referat auszuarbeiten haben. Eigentlich handelt es sich um Fragen, die sich jedem Bürger und jeder Bürgerin stellen, der oder die am öffentlichen Leben informiert Anteil nehmen will. Doch bei den genannten Fragen handelt es sich eben auch um aktuelle Themenstellungen bei denen sich die Debattenlage rasch und fortlaufend verändert. Um sich über solche oder ähnliche Fragen evangelischer Ethik zu informieren legt sich ein Online-Ethiklexikon nahe, das leichter zugänglich ist und einfacher aktuell gehalten werden kann als jedes Lexikon in herkömmlicher Buchform.

Auf der Herbstsynode der ELKB in Garmisch-Partenkirchen wurde nun am 27. November von den Professoren Dr. Reiner Anselm und Dr. Thomas Zeilinger das neue Online-Ethiklexikon der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Lexikon verdankt sich einer Initiative des Netzwerks Ethik in der ELKB und der Lehrstühle für Evangelische Ethik in den bayerischen Universitäten. Ziel ist es mit diesem Lexikon zu einer fundierten Meinungsbildung in Kirche, Wissenschaft und Gesellschaft beizutragen.

Der Leiter des kda Bayern, Dr. Johannes Rehm, arbeitet in dem Netzwerk Ethik von Anfang an mit. Er ist Verfasser des Artikels “Ethik in der Arbeitswelt”, der einen Überblick über Geschichte und Themenschwerpunkte des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt gibt. Das Lexikon ist “work in progress”. Zahlreiche Artikel liegen bereits vor. Weitere Artikel zu den klassischen sozialethischen Themen des kda werden in Kürze folgen. Machen Sie sich selbst ein Bild und informieren Sie sich unter: www.ethik-evangelisch.de

, , ,
Vorheriger Beitrag
Etikettenschwindel! – Kampagne „Steuer gegen Armut“ wird aus Protest eingestellt
Nächster Beitrag
Projekt start-ab! stellt sich dem kda-Beirat vor

Ähnliche Beiträge

Menü