Mit “1+1” unterwegs… in Aschaffenburg

ASCHAFFENBURG. Auf ihrer Bayern-Tour zum 25. Jubiläum war die “Aktion 1+1” auf ihrer 3. Station im Diakonie-Sozialkaufhaus Aschaffenburg.

„Mehr als anziehend“ ist das Diakonie-Sozialkaufhaus für Menschen, die hierherkommen. Das wird schon deutlich, wenn man den Hof und die Räumlichkeiten betritt: Menschen aus allen Richtungen der Welt mit ihren eigenen Lebensgeschichten kommen hier zusammen, um sich einfach zu treffen, Beratung und Hilfe zu erfahren, um etwas günstig zu erwerben oder einfach einen Kaffee zu trinken.
Wie dieser tägliche Betrieb funktioniert und welche Menschen hier arbeiten, das erklärte der Leiter Wolfgang Grose den Besucher*innen, die der Einladung von „1+1“ und der Diakonie gefolgt waren. Vertreter*innen aus Politik, Kirche und Kommune hatten die Möglichkeit, sich aus erster Hand über „1+1“ und das Wirken dieses Partner-Projektes zu informieren. Mit einem extra dafür gedichteten Poetry-Slam-Vortrag und einem Imbiss aus dem angeschlossenen Metropol-Café war es auch kulturell ein Erlebnis.

, , ,
Vorheriger Beitrag
Familienfreundliches Handwerk – Ideen, Anregungen, Modelle
Nächster Beitrag
25 Jahre “Aktion 1+1 Mit Arbeitslosen teilen”

Ähnliche Beiträge

Menü