Neuer Dekanatsbeauftragter in Schweinfurt

SCHWEINFURT. In vielen bayerischen Dekanaten gibt es sogenannte Dekanatsbeauftrage, Ansprechpartner*innen vor Ort für arbeitsweltliche Themen. In Schweinfurt ist dies nun Pfarrer Euclesio Rambo. Im Januar 2020 wurde er vom Schweinfurter Dekanat für die Zusammenarbeit mit dem kda und der afa beauftragt und nun in der Regionalstelle Schweinfurt herzlich willkommen geheißen.

Ein bekanntes Gesicht

Ein Unbekannter ist er in unserem Arbeitsbereich in der kda-Regionalstelle Schweinfurt nicht. Als Pfarrer der Gustav-Adolf-Kirchengemeinde arbeitet er seit ca. vier Jahren mit den haupt- und ehrenamtlichen Kolleginnen zusammen, z. B. bei den sozialpolitischen Gottesdiensten zum 1. Mai und zum Buß- und Bettag. In diesem Jahr wirkt er am Montag der Karwoche, 6. April 2020, beim Ökumenischen „Kreuzweg der Arbeit auf Schweinfurter Straßen“ mit.

Vielfältige Arbeitswelterfahrung

Pfr. Rambo und seine Ehefrau stammen aus dem Süden Brasiliens. Nach Auslaufen des Austauschprogrammes zwischen unserer Landeskirche mit der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien wurde er jetzt für die kommenden zwei Jahre in den Dienst unserer Landeskirche übernommen. Arbeitswelterfahrungen hat Pfr. Rambo selbst gesammelt in der Schuhfabrik, in der sein Vater als Produktionsleiter tätig war, sowie als gelernter Elektriker. Nach seinem Studium der Theologie und Psychologie hat er in 34 Jahren Pfarrdienst in acht Gemeinden in vier verschiedenen brasilianischen Bundesländern gearbeitet. In all den Jahren hat er Höhen und Tiefen von Menschen in der brasilianischen Arbeitswelt erlebt. Selbst Hand angelegt hat er bei der Renovierung von Gemeindezentren. Darüber hat er unter anderem in einer äußerst interessanten Informationsveranstaltung des kda, der afa und der Gustav-Adolf-Kirchengemeinde „Unser Nachbar Brasilien“ im September 2016 in Wort und Bild berichtet.

Der kda und die Ehrenamtlichen der afa freuen sich über diese Beauftragung. So wird Pfr. Rambo als Vertrauenspfarrer vor Ort auch für die Seelsorge an Beschäftigten tätig sein. Des Weiteren wird er arbeitsweltliche Aktionen unterstützen. In seiner neuen Funktion ist er Mitglied des Teams der von den Evangelisch-Lutherischen Dekanaten Bayerns beauftragten Pfarrerinnen und Pfarrern. Ein herzliches Willkommen in dieser neuen Aufgabe sagte Pfr. Dr. Johannes Rehm bei seinem Besuch und einem Gespräch in der kda-Regionalstelle Schweinfurt.

Titelbild: Pfarrer Euclesio Rambo (re.), neuer Beauftragter des Dekanats Schweinfurt für die Zusammenarbeit mit kda und afa, zusammen mit der örtlichen Sozialsekretärin, Evi Pohl und kda-Leiter Johannes Rehm (li.). (Foto: kda Bayern)

Vorheriger Beitrag
Im Gespräch über Gott und die digitale Welt
Nächster Beitrag
Burnout gab´s schon in der Bibel

Ähnliche Beiträge

Menü