“1+1” auf der Synode in Lindau

LINDAU. Vor 25 Jahren hat die Synode, das Kirchenparlament der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, mit einem weitreichenden Beschluss die Weichen gestellt für die „Aktion 1+1  – Mit Arbeitslosen teilen“. Jede Spende, die eingeht, wird seitdem von der Landeskirche verdoppelt.

Aus diesem Grund besuchten die Geschäftsführerin Dorothea Kroll-Günzel und ihr kda-Kollege Ulrich Gottwald für einen Tag die Synode in Lindau.
Neben vielen Synodalen, besuchte auch die Präsidentin der Synode, Frau Dr. Annekathrin Preidel unseren Stand und informierte sich über die Arbeit.
Den Synodalen wurden als „Dankeschön“ für die Unterstützung Pralinen aus einer unterstützten Werkstatt in Herzogsägmühle auf den Platz gelegt.

Foto: kda Bayern

, ,
Vorheriger Beitrag
Mit “1+1” unterwegs…in Kulmbach
Nächster Beitrag
Gutes tun und darüber (miteinander) reden

Ähnliche Beiträge

Menü