Pilgertag – Mit allen Sinnen die Natur genießen

BINSBACH. Viele Menschen wünschen sich einen Tag Pause vom Alltag mit seinen Pflichten und Herausforderungen. Für die Pilgerinnen und Pilger, die beim diesjährigen Pilgertag in der Region Schweinfurt dabei waren, hat sich dieser Wunsch erfüllt. Der Weg führte sie von Binsbach nach Güntersleben.

Eine geschenkte Pause

Die Teilnehmenden 2018 schätzten das Tagespilgern zum Thema “Mit allen Sinnen die Natur genießen” an einem Samstag im Juni sehr. “Einfach die Natur und die spirituellen Angebote zu genießen, ist ein Geschenk“, so bedankte sich eine Teilnehmerin. „Der Tag in der kleinen Gruppe hat mir gut getan, ich habe neue Menschen kennengelernt, bin mit ihnen ins Gespräch, aber auch mit mir in Berührung gekommen“, äußerte ein weiterer Teilnehmer.
Das ist Pilgern: In der Gemeinschaft mit anderen einen Tag Pause vom Alltag einlegen, sich Zeit für sich nehmen, in der Natur erholen und spirituelle Erfahrungen sammeln. In den am Weg stehenden Kirchen gibt es die Möglichkeit, sich zu besinnen und zu beten.

Spirituelles Angebot für Beschäftigte

„Kirche + Arbeit“ – in unserem Logo spiegelt sich wider, dass wir im Auftrag der Landeskirche Kontakt zu den Menschen in der Arbeitswelt suchen und halten. Neben Gesprächen, Begleitung und Seelsorge bieten der kda und die afa für Beschäftigte unter anderem auch ein besonderes spirituelles Angebote an: Pilgern. In Schweinfurt organisiert Evi Pohl, die Qualifizierte Pilgerbegleiterin der ELKB ist, regelmäßig einen thematischen Pilgertag auf den verschiedenen Abschnitten des Fränkischen Jakobswegs.

Teilnehmende am Pilgertag 2018 vor der Jakobuskirche in Binsbach, dem Startpunkt des Weges.
Foto: kda Bayern
,
Vorheriger Beitrag
Frauen entdecken ihre Talente
Nächster Beitrag
“Einmal die Woche macht er blau” – Friseurwallfahrt

Ähnliche Beiträge

Menü