Handwerkergottesdienst anlässlich der Internationalen Handwerksmesse in München

MÜNCHEN. Am vergangenen Sonntag fand anlässlich der Internationalen Handwerksmesse in München der diesjährige Handwerkergottesdienst unter dem Thema “Und führe uns in der Versuchung” statt.

Pfarrer Gottfried von Segnitz begrüßte die Gemeinde und besonders die Fahnenabordnungen der jeweiligen Münchner Innungen. Pfarrer Volker Herbert und Diakon Michael Wagner entfalteten in ihrer Dialogpredigt das Thema. Und welchen Versuchungen unterliegen wir in der Arbeitswelt? Unter dieser Fragestellung stand die Hinführung zum Thema von Diakon Stefan Helm von der Fachstelle Kirche und Handwerk beim Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt.

Beim anschließenden Empfang im Evangelischen Handwerkerverein von 1848 e. V. begrüßte Manfred Bankhofer die Gäste. “Der Handwerkerverein und der Dekanatsbezirk gehören zusammen,” so formulierte es Stadtdekanin Barbara Kittelberger in ihrem Grußwort. Auf die Notwendigkeit eines gesetzlich verankerten Anspruches auf Bildundurlaub, verwies Hannes Kreller, Diözesanvorsitzender des KAB-Diözesanverbandes in seiner Grußadresse.

Der nächste Gottesdienst im Zeichen des Handwerks ist für den 8. März 2020 geplant.

Titelbild: Die Fahnenabordnungen der Münchner Innungen umrahmten den Gottesdienst. (Foto: kda Bayern)

,
Vorheriger Beitrag
Familien im Wandel
Nächster Beitrag
Bessere Chancen für Asylbewerber?

Ähnliche Beiträge

Menü