„Werden wir gläserne Mitarbeiter?“ – digitale Kooperationstagung zum Datenschutz in der digitalen Arbeitswelt

MÜNCHEN/TUTZING. Selten kamen Inhalt und Form so zusammen bei einer Tagung des kda Bayern. Die für Ende Mai geplante Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Akademie Tutzing (EAT) und dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung München (ISF) zum Thema „Gläserne Mitarbeiter? Transparenz und Datenschutz in der digitalen Arbeitswelt“ fand in verkürzter Form aufgrund der Corona-Pandemie online statt.

Rund 170 Teilnehmer*innen konnten sich in drei Fachvorträgen zum Thema informieren und austauschen. Dazwischen setzte die Schauspielerin Barbara Kenter-Götte mit Kurzlesungen eigene Akzente zum Thema. Während der Soziologe Dr. Tobias Kämpf vom ISF Chancen und Risiken der neuen Informationsökonomie für die Arbeitnehmer entfaltete, gab der Psychologie-Professor Dr. Tim Hagemann von der Fachhochschule Bielefeld Hinweise, wie man im Home Office digitale Fallen vermeiden könne. Abgerundet wurde die Tagung durch den Vortrag des Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Professor Dr. Thomas Petri, der auf den rechtlichen Rahmen für Datenschutz am Arbeitsplatz in Deutschland einging und die datenschutzrechtliche Diskussion um die neue Corona-Tracing-App beschrieb. Abgeschlossen wurde die Tagung durch eine Andacht von Pfarrer Peter Lysy.

Die gesamte Tagung hat das Sonntagsblatt dokumentiert. Hier finden sich auch alle Fachvorträge im Video zum Anschauen.

Geschmack sollte die Online-Tagung auf kommendes Jahr machen. Denn die Tagung wird vom 20. bis 21.Mai 2021 an der Evangelischen Akademie Tutzing nachgeholt. Neben den Referenten der Online-Tagung werden auch interessante Betriebsbeispiele zu hören sein und eine spannende Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Wirtschaft und Gewerkschaft. Hier finden Sie nähere Informationen. Frau Spehr von der Evangelischen Akademie Tutzing nimmt gerne Ihre Anmeldung entgegen.

Titelbild: Matthew Henry/unsplash

, , ,
Vorheriger Beitrag
Engpass gesundes Klinikpersonal und Intensivkrankenbetten
Nächster Beitrag
Durchschnaufen, runterkommen, Schwung holen

Ähnliche Beiträge

Menü